Einfaches Kontakt-Management

Einfaches Kontakt-Management

Eine erfolgreiche E-Mail-Kampagne hängt stark von der Qualität ihrer E-Mail-Kontaktlisten ab. Die erste Aufgabe für jeden E-Mail-Marketer besteht daher darin, eine Gruppe von berechtigten Adressen zu erstellen und zu verwalten. eMailChef hilft Ihnen mit einer Reihe von Tools dabei, neue Abonnenten zu gewinnen, unbegrenzte E-Mail-Listen zu erstellen, diese nach Belieben zu segmentieren, benutzerdefinierte Felder hinzuzufügen und vieles mehr.

Neue Liste erstellen

Das Erstellen einer neuen Kontaktliste ist ganz einfach mit eMailChef. Sie können:

Kontakte aus XLS-, TXT-, CSV- oder ODS-Dateien importieren und sie nach JSON oder CSV exportieren
Ein Adressbuch aus Google Mail, Hotmail usw. importieren
Einzelne Adressen manuell hinzufügen
Eine bereits vorhandene Liste kopieren und einfügen

So einfach ist es wirklich, und Sie können unbegrenzt viele Listen erstellen. Bitte denken Sie aber daran, nur Opt-In-Kontakte hinzuzufügen! Gekaufte und gemietete Listen sind in eMailChef nicht zulässig und beeinträchtigen lediglich Ihre Zustellrate und das Image Ihrer Marke.

Kontakte aktualisieren und verwalten

Kontaktlistenverwaltung ist unerlässlich, um die Qualität Ihrer Marketingstrategien zu verbessern und das Wissen über Ihren Kundenstamm zu vertiefen.

Aus diesem Grund können Sie in eMailChef benutzerdefinierte Felder zu Ihrer Datenbank hinzufügen (z. B. das Land, den Beruf oder das Alter jedes Kontakts – mit unterschiedlichen Datentypen). Sie können klar visualisieren wer sich abgemeldet hat oder welche Adressen bouncen, die jeweiligen Informationen jedes Abonnenten bearbeiten und aktualisieren (und ihn / sie auch direkt abmelden). Weiter können Sie eine globale Black List einrichten (Adressen, die unabhängig von ihrem Abonnementstatus in jeder Liste keinerlei E-Mails erhalten; hier können einzelne Kontakte oder sogar ganze DNS-Domänen hinzugefügt werden).

Die Black List ist besonders wichtig. Tatsächlich müssen Sie bei vielen Softwareprogrammen einige Zeit damit verbringen, die Kontaktlisten regelmäßig manuell zu reinigen. Wenn Sie das nicht tun, besteht ein größeres Bounce-Risiko, was zu Reputationsproblemen Ihres Kontos führen kann. eMailChef erledigt die Reinigung für Sie und Sie können sicher sein, dass alle Kontakte, die auf der Blacklist landen, Ihre Nachrichten nicht mehr erhalten.

eMailChef enthält einen Assistenten zum direkten Import von Kontakten aus Google Sheets oder Google Contacts. In diesen beiden Fällen können Sie das Kopieren und Einfügen von Daten in eine Tabelle überspringen.

Datenbank segmentieren

E-Mail-Marketing ist besser, wenn es individualisiert ist: der richtige Newsletter für die richtigen Leute. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihre Liste in verschiedene Segmente zu unterteilen, an die Sie genau abgestimmte Angebote senden können.

Mit eMailChef können Sie Unterlisten nach verschiedenen Bedingungen und Optionen erstellen, beispielsweise eine Feldkategorie isolieren (z. B. alle Kontakte mit demselben Beruf) oder das Abonnementdatum; oder das Datum des letzten Newsletters, das Datum des letzten Öffnens und Klicks und auch ob die letzte E-Mail geöffnet oder geklickt wurde.

Und natürlich können Sie neue Kontakte sammeln, indem Sie ein Anmeldeformular entwerfen und es an einer gut sichtbaren Stelle auf Ihrer Website platzieren.